Ändern Skin

Wählen skin

Skin :
Wohnhaft...
Lage Geschichte
S³upsk (Stolp)
Denkmäler Hinweise Verbindung aus dem Archiv Wissen Sie, dass..
Angebot
Fotos

Fotoalbum


Voreinstellung
IP : 54.198.201.44

Mitglieder 453 Mitglieder

Mitglieder letzte 10 Mitglieder :
zyggi107   zujlmtwv   zmubsnev   zhkfaoor   zenon   zderzak   zbyszek   zbigniew   ypwqcgpy   ybewgkcw   
Mitglieder online : Mitglieder online :
( niemand )
Gast online : Gast online : 3

Besucherzahl : Besucherzahl : 1207653  
hit Gleichzeitig war: 428
am 04/02/2007 @ 10:52

Schreibe an Admin Zu Favoriten hinzufügen Empfiehl diese Seite einer/m Freund(in) mobile Version
Suchen




Denkmäler - Rathaus



Sein hoher Turm überragt die Stadt als Beweis des Überstehens zweier Weltkriege und des mehrfachen Wandels politischer Systeme. Es ist auch heute noch der Sitz der Stadtverwaltung und Kommunalbehörde.




Im 1898 wurde in ganz Deutschland ein Wettbewerb für einen Entwurf des Rathauses ausgeschrieben. Es haben daran 486 Architekten teilgenommen. Sie hatten 87 Entwürfe vorgelegt. Den ersten Preis haben schließlich Karl Zaar und Rudolf Vahl erhalten.


Karl Zaar- geb.1849 in Köln Er studierte in Berlin an der Bauakademie.
Seine Arbeiten:
- Gymnasien in Berlin und Grünewald
- die Kirche in Heilbronn
- Podium für das Orchester im Berliner Tiergarten




Das Innere

Gemälde:
- von Friedrich Klein-Chewalier (geb. 1862). Seine Gemälde stellen "Fischmarkt in S³upsk (Stolp)" und "Ausschiffung im Hafen Ustka (Stolpmünde)" dar
- von Josef Scheurenberg (geb. 1846) Das eine stellt die Verleihung der Privilegen im Jahre 1310 dar, das andere zeigt die Szene aus der Geschichte der Stadt, als im Jahre 1342 die Bürger ihre Kostbarkeit dem pommerschen Herzog zwecks Loskaufs aus der Macht der Kreuzritter opfern.


Buntglasfenster:
Es wurden von Diden Busch im 1901 Jahr, von Z. Jaworski im 1990 Jahr, von Martin Regielmann im 1901 und Albert Lüthi (geb.1858) geschaffen.

Im April 1899 begann man den Bau des Rathauses. Am 4.Juli 1901 fand schon die feierliche Eröffnung statt. Der Bau kostete schließlich doch 600.000 Mark. Die vorgesehenen Kosten waren somit um das Doppelte gestiegen. Der damalige Bürgermeister hieß Hans Matthes.



Virtuelle Rathausführung




Erstellungsdatum : 03/02/2005 @ 09:05
Letzte Änderung am : 22/08/2007 @ 00:01
Kategorie : Denkmäler
Seite gelesen 16310 Male


Druckvorschau Druckvorschau     Diese Seite drucken Diese Seite drucken

react.gifReaktionen auf diesen Artikel


Reaktion #1 

von hans am 01/04/2005 @ 21:03

Also lieber Janusz, ich glaube Dir noch immer nicht, dass die Stadt Stolp bzw Slupsk erst 100 Jahre alt ist - also gleich alt wie das Rathaus! ??? Im ersten Satz der Rathausbeschreibung behauptest Du das aber nach wie vor!
Sonst fühl ich mich aber schon ganz wohl hier! Deine heutige neue webmaster Meldung lässt sich von mir leider nicht öffnen. Hängt vielleicht irgendwie mit java zusammen. Hoffentlich geht es den anderen Besuchern nicht auch so.
Sei ganz lieb gegrüsst von Deinem Freund Hans, der eigentlich heute von seinem Slupsk-und Janusz-Besuch (von Dienstag bis heute Freitag) zurückfahren wollte. Ich hatte überraschend frei - aber Annemarie leider nicht. Aber irgendwann klappt es sicher.


Unterkunftsangebote

Unterkunft in Slupsk und im ganzen Umkreis


Slupsk
Hotel ATENA
Villa INTRYGA
Ustka(Stolpmünde)
HOTEL VILLA RED
Rowy(Rowe)
Hotel COLUMBUS
Hotel KORMORAN
 Poddabie(Neustrand)

Wir empfehlen:

Unterkünfte in Polen


mojemiasto.gif

hinterpommern


Unsere Partner

E-papierosy S³upsk

Admin empfiehlt
Sprache
Slupsk-Information
Wörterbuch
Deutscher oder polnischer Suchbegriff:
Radioservice
Umfrage
Wie bewertest Du www.my.slupsk.pl ?
 
Sehr gut
Gut
Befriedigend
Ausreichend
Mangelhaft
Ungenügend
Resultate